Sie sind hier: Startseite » Theaterpädagogik

Kultur macht stark

Bündnisse für Bildung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben.

Innerhalb des Programms „Kultur macht stark“ erarbeitete ich mit der Bildhauerin Maarit Kreuzinger folgende Projekte:
- Theater spielen mit Figuren, Projekt mit Kindern aus betreuten Wohngruppen
- Zackarina und das Papiertheater, Projekt mit Kindern aus betreuten Wohngruppen
- Hamster auf Reisen, Projekt mit geflüchteten Kindern

Ein Verständnis für die Kunstform Figurentheater und die differenzierte Wahrnehmung von Kulturen und Lebensweisen wurde ermöglicht. Soziales Handeln wurde erprobt. Geschult wurde u.a. auch eine ästhetische Betrachtung, Kreativität, Aussprache und ein Hörverständnis. Der Wortschatz der Kinder wurde erweitert.

Workshop: Ein Fest für die Sinne:

Mit Freude an Spiel, Spaß und am Geschichten erzählen werden die Kinder selbst zu Künstlern.

Mit Freude an Spiel, Spaß und am Geschichtenerzählen werden die Kinder selbst zu Künstlern. Mitzubringen brauchen sie einzig und allein ihre Phantasie und die Lust, einem Märchen zu lauschen, mit Ton einfache Figuren zu bauen und mit diesen zu spielen.
Mit einem kompetenten Konzept, welches aus über 20 Jahren Theatererfahrung schöpft, Einfühlungsvermögen und einem ansteckend, fröhlichen Improvisationstalent leite ich die Kinder durch das Märchen. Ich gebe einen schützenden Rahmen vor und rege die Kinder an, ihren vielfältigen Ideen verbal und in Ton geknetet, phantasievoll Gestalt zu geben. So entsteht ein Gemeinschaftskunstwerk: Ein Theaterstück, welches die Kinder zusammen mit der Künstlerin für sich selbst zur Aufführung bringen.

Der Workshop dauert etwa 60 Minuten und eignet sich für Pädagog*innen und
Kinder vom Vorschulalter bis zur dritten Klasse.
Ich komme in Ihre Einrichtung, Kita, Schule oder nach Hause (Kindergeburtstag).
Das Material bringe ich mit.